Aktuelles

Samstag, 21.07.2018, 14.00 Uhr, Rathausplatz
Varenescher Teiche (36 km)

2018

Archäo Visbek und neue Visbeker Heimatstuben beeindruckten viele Besucher - Nach der offiziellen Einweihung am Freitagabend folgten zwei Tage der offenen Tür –

Das neue ArchäoVisbek, Rechterfelder Str. 1 und die neuen Heimatstuben hatten am Wochenende (05./06. Mai) zu Tagen der offenen Tür eingeladen. Zahlreiche Besucher aus nah und fern nutzten die Einladung, um im Archäo ausgewählte Visbeker Fundstücke aus prähistorischen Zeiten sowie aus dem frühen Mittelalter zu besichtigen und sich über die Arbeit in den neuen Heimatstuben zu informieren.

Nachdem am Samstag etwa 100 Besucher/innen im neuen Archäo freundlich begrüßt wurden, unter ihnen auch Bischof Bernardo Johannes Bahlmann aus Obidos /Brasilien, freute sich der Heimatverein am Sonntag über ein „volles Haus“. Kundige Heimatfreunde mit Gerbert Schmedes an der Spitze informierten im Archäo über einzelne Stationen mit ausgewählten Exponaten in den Vitrinen. In der Ausstellung waren die Audiovisionen (Information durch Wort und Bild) sowie die Touchscreens, ständig umlagert. Besonderes Interesse fand auch das rekonstruierte Pferdeskelett in einer beleuchteten Bodenvitrine.

In den Heimatstuben präsentierten die Fachgruppen des Heimatvereins Arbeitsbereiche / Themen: Familienforschung / Personenbestimmung durch die „Sütterlin-Gruppe“; die Digitalisierung von Super 8-Filmen aus dem Fundus des Heimatvereins durch Georg Pundt und Renate Warnke; Magdalena Gelhaus und Sylvia Fillip informierten über die Bibliothek; Franz-Josef Debbeler über das Digitale Archiv. Die Radwandergruppe, geleitet von Bernd Lammers und die Wandergruppe, vertreten durch Inge Hellbusch, hatten ihre Aktivitäten in Fotoalben dokumentiert. Am Sonntagabend bewertete Vorsitzender Manfred Gelhaus die hohe Besucherzahl und die positive Resonanz als vollen Erfolg; er dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz. B.K.

Fotos: Bernd Koopmeiners: