Aktuelles

Sonntag, 26.11.2017, 19:30 Uhr, Gasthaus Hogeback
Mitgliederversammlung
Freitag, 24.11.2017, 19:00 Uhr, Pfarrheim
„Doräöwer laot us doch maol schnacken“
Sonntag, 19.11.2017, Landgasthof Engelmannsbäke
6. Tag der Archäologie
Donnerstag, 09.11.2017, 19:00 Uhr, Heimatstuben
Sütterlin - übersetzen von alten Schriften
Dienstag, 24.10.2017, 19:30 Uhr, Heimathaus
„Doräöwer laot us doch maol schnacken“
Samstag, 21.10.2017, 14:00 Uhr, Rathausplatz
Steingräbertour (18 km)

Sonstiges

Kreisheimatbund Vechta folgte Einladung des Heimatvereins Visbek


-Pfarrer Wilfried Scheuer führte vor dem Treffen durch die Emmaus-Kirche-

Heimatvereinsvorsitzender Manfred Gelhaus hatte den Kreisheimatbund Vechta nach Visbek eingeladen. Mit dem Vorsitzenden Stephan Honkomp (Steinfeld) tagten die Mitglieder am Dienstagabend (14. Februar 2017) im Evangelischen Gemeindehaus. Im Reformationsjahr 2017 war das Treffen zugleich ein guter Anlass, vor Abhandlung der Regularien auch die Emmaus-Kirche zu besuchen.

Pfarrer Wilfried Scheuer erinnerte beim Rundgang durch die moderne Kirche an die bald 1.200-jährige Kirchengeschichte in der Gemeinde. Infolge der Reformation (1517) war Visbek 70 Jahre „lutherisch“ (von 1543-1613). Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 10. Mai 1947 die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Visbek konstituiert und im Oktober 1953 an der Mühlenstraße eine „Bartningsche Notkirche“ errichtet. Diese Kirche wurde im Mai 1996 abgebaut und steht heute in Sudargas /Litauen.

Für den Entwurf der heutigen „Emmaus-Kirche“ in Visbek zeichneten die Architekten Prof. Grundmann und Mathias Hein aus Hamburg verantwortlich. Die moderne Kirche wurde am 29. Juni 1997 eingeweiht. Pfarrer Scheuer erwähnte auch die ökumenische Unterstützung für das Projekt durch die Kirchengemeinde St. Vitus. Vor dem Altarkreuz erläuterte er das theologische Konzept der Kirche und die ansprechende Gestaltung des sakralen Innenraums nicht zuletzt durch die Farbglasfenster mit Symbolen der Emmaus- Geschichte. B.K.

Foto: Pfarrer Wilfried Scheuer (Mitte) führte die Vertreter des Kreisheimatbundes Vechta durch die Visbeker Emmaus-Kirche. -kop-